Mitmach-Pinnwand

24.06.2020 15:20 Uhr

Mit viel mehr Teilnehmern gings per Drahtesel Richtung Monheim

Eine Galerie der Radtour gibt’s hier.

Eingereicht von: Sabine

14.06.2020 08:00 Uhr

Neues von Drums-Alive: „Wir trommeln wieder!“

Brigitte hat uns die Möglichkeit gegeben wieder gemeinsam in kleinen Gruppen in ihrem Garten zu trommeln. Wir treffen uns Dienstag oder Donnerstag 18-19 / 19-20 Uhr. Wer mitmachen möchte, sollte sich bitte vorher mit Brigitte in Verbindung setzen.

Bilder mit glücklichen Gesichtern ohne Bälle davor gibt’s hier für angemeldete Leser.

Eingereicht von: Rosi

07.06.2020 12:20 Uhr

Zu Viert mit Spaß, Bier und bunten Eiern zum GLÜCK.

Eine kleine Galerie der Radtour gibt’s hier.

Dabei waren: Sabine und Horst sowie Waltraud und Wolfgang

25 Gedanken zu „Mitmach-Pinnwand

  • 31. März 2020 um 11:57
    Permalink

    Lieber Jan,
    ist das ein Rätsel? Oder appellierst du nur an uns, zuhause zu bleiben?
    Sabines Bilder sind toll, aber sie besagen doch das Gegenteil, oder???

    Wie wäre es mit Backen in Coronazeiten?
    Schaut in euren Schränken nach noch vorhandenen Zutaten!
    So habe ich statt „Engelsaugen“ – zu Weihnachten ein Leckerli –
    (Oster-) Hasenaugen gebacken. Und, wenn man an Albino-Hasen denkt, durchaus realistisch, oder?
    Fine

    • 31. März 2020 um 14:34
      Permalink

      Hallo Fine,
      die Seite sollte ein Versuch sein, das zu zeigen, was Euch jetzt gerade so bewegt, was ihr macht…. so wie du es auch verstanden hast.
      Die IKEA-Bedienungsanleitung war ein Versuch, einen heiteren Einstieg auf der Seite zu haben. Vielleicht ist er ja im Versuchsstadium geblieben.
      Herzlichen Gruß
      Jan

      • 1. April 2020 um 10:51
        Permalink

        Ich bin für heiter, lieber Jan. Auch Lachen ist gesund und hilft uns
        über die trübe Zeit hinweg.
        Ganz lieben Gruß
        Fine

  • 1. April 2020 um 15:10
    Permalink

    Ich könnte auch malen wollen. Aber weder will ich, noch könnte ich. Mein Talent liegt da mehr im Arbeiten mit Ton.
    Die Bilder von Gundula sind ganz große Klasse. Die Hütte mit Palme könnte auch auf einer Ferieninsel stehen.
    Mich würde interessieren, wie groß die Bilder sind.
    Peter

  • 1. April 2020 um 16:39
    Permalink

    Leider ist der Kommentar zu meinen Bildern nicht mit Namen versehen, was ich sehr schade finde. Aber danke für die positive Rückmeldung. Die Bilder haben unterschiedliche Formate, z.B. 80 x 80, 70 x 70 oder 50 x 70 aber auch 50 x 60….. sind also nicht so ganz klein…

    Beste Grüße
    Gundula

    • 1. April 2020 um 17:20
      Permalink

      Hallo Gundula,
      das war der Peter. Die Kommentare sind auf Wunsch der Gruppe solange anonym, bis man seinen Namen drunter schreibt.
      Das gerade ein Admin das vergisst, ist natürlich wirklich unverzeihlich 😉
      Ich hatte dir ja schon perönlich geschrieben, wie emotional wuchtig und beeindruckend ich deine Bilder finde und offensichtlich bin ich da nicht allein.
      Nochmal vielen Dank, dass du sie mit uns geteilt hast!
      Lieben Gruß
      Jan

  • 1. April 2020 um 17:13
    Permalink

    Hallo Gundula,
    deine Bilder gefallen mir super gut. Tolles Hobby!
    Schade , dass ich so gar nicht kreativ bin.
    Bleib gesund und lass es Dir gut gehen.
    Liebe Grüße
    Hildegard

    • 3. April 2020 um 10:33
      Permalink

      Liebe Hildegard,

      jeder Mensch hat kreatives Potential, auch du. Du musst nicht das
      Gleiche machen wie Gundula (könnte ich auch nicht annähernd). Vielleicht ist deine Stärke die kreative Veränderung von Buchstaben. Da gibt es „tausend“ Möglichkeiten.
      Auch bei Ulrike Hirsch TV findest du unter Kreativ Espresso viele Anregungen.
      Schau und probiere, falls du Lust hast.
      Bleib gesund … und kreativ
      Fine

  • 2. April 2020 um 18:26
    Permalink

    Es grünt so grün …
    Hat jemand Erfahrung mit der Rosenvermehrung durch Stecklinge
    in einer Kartoffel? Klingt einfach, wenn man sich die Anleitungen im Netz ansieht.
    Ich werde es ausprobieren … mit einer ungefüllten Rose wegen der Insekten!
    (Die suche ich noch!)
    Fine

  • 5. April 2020 um 9:56
    Permalink

    Der Geschichte – auch der eigenen – auf der Spur
    Gestern Abend der Film in der ARD, Wir sind doch Schwestern, hat mich tief beeindruckt, obwohl ich auch das Buch schon gelesen hatte…
    Wie fand Erziehung statt im letzten Jahrhundert? Wie sind wir sozialisiert worden?
    Was „schickt sich“ für ein Mädchen/für einen jungen Mann?

    Heute Recherche bei den Liedermachern, die ich in den 70er/ 80er Jahren gerne
    gehört habe: Franz Josef Degenhardt, Hannes Wader, Reinhard Mey, Konstantin Wecker.
    Ein Titel beeindruckt mich noch heute sehr stark – immer wieder: „Es ist an der Zeit“

    https://www.youtube.com/watch?v=SJnmZmy8IEU

  • 9. April 2020 um 14:26
    Permalink

    Hallo lieber Peter,
    Orpingtons, sind das spezielle Hühner, die die bunten Ostereier legen?
    Je nach Fütterung, so ist mein Verständnis, sind die O.eier
    – grün bei vorwiegend Grünfütterung,
    – rot bei der Fütterung von Roter Bete,
    – blau … bei Luft und Liebe,
    – gelb bei vorwiegendem Sonnenschein in den Vor-Ostertagen.

    Fragt sich nur, wie die Hasen die bunten Eier finden.
    Weißt du es?
    Schöne, einsame, aber glückliche Ostertage wünsche ich allen Zwar’lern und dass ihr alle viele bunte O.eier von Peters Hühnern findet … und Peter den O.hasen einen Tip zum Finden derselben gibt,
    Fine

    Und viel Grünzeug und gesunde Kost für Peters Hühner 😉

    • 11. April 2020 um 18:45
      Permalink

      Hallo,
      also unsere Hühner legen nur braune Eier, egal was sie fressen. Orpingtons sind ganz ordinäre Hühner, aber dafür sind sie besonders hübsch und sehr zutraulich.

      Apropos Eierfinden. Ich weiß, wie die Eier zu finden sind. Ich habe sie selber versteckt. 😉
      Die Tpps zum Finden gibt’s am Ostersonntag.

      Schöne sonnige Feiertage
      Peter

    • 11. April 2020 um 18:47
      Permalink

      Hi,

      das ist eine ganz tolle Idee aus Eiern wieder Hühner zu machen. So ganz ohne Hahn. 😉

      LG Peter

  • 10. April 2020 um 14:26
    Permalink

    Hühner, Kreatives, Tod (und Teufel) … und verschiedene andere Themen …
    Interessiert dich das? Aktiv, passiv?

    Ich vermisse deine Kommentare/bzw. deineVorschläge/Themen.
    Möchte nicht weiter dein
    „Blödian“ sein.
    J. B.

    • 12. April 2020 um 10:04
      Permalink

      Hallo Fine,
      ich bin mir nicht sicher, an wen diese Frage gerichtet ist. Du schreibst offen an alle, und alle können es lesen.
      Nochmal zum Technischen: Wenn du Beiträge auf obiger Mitmach-Pinnwand gepostet haben möchtest, musst du dich direkt an die Admins wenden.
      Ich wähle den einen oder anderen Beitrag aus den Kommentaren aus, wenn ich ihn für besonders lesenswert halte und „feature“ ihn dadurch etwas prominenter, das Prinzip ist aber schon, dass auch die Kommentare teil des Beitrags sind und damit für alle lesbar sind.
      Wenn mit deinem Kommentar gemeint ist, dass du die Reaktion von anderen erwarten würdest, dann magst du mit der Kritik vielleicht recht haben, aber man kann ja niemanden zwingen. Ein „Blödian“ ist hier zumindest keiner.
      Herzlichen Gruß und Frohe Ostern
      Jan

      • 14. April 2020 um 13:18
        Permalink

        Hallo,
        natürlich war der Kommentar nicht an die Admins gerichtet, geschweige denn diese gemeint.
        Da sind wohl die Pferde mit mir durchgegangen, vielleicht auch O.hasen oder -hühner, vielleicht auch coronabedingt!
        I c h habe mich als „Blödian“ aufgrund der fehlenden Reaktionen gefühlt … Aber das ist einzig mein Problem.
        Sorry
        Fine

        • 14. April 2020 um 17:02
          Permalink

          Hallo Fine,
          alles ok. Bleib gesund und lass dich nicht ärgern!
          Herzlichen Gruß
          Jan

  • 17. April 2020 um 15:06
    Permalink

    Wir alle sollten froh und dankbar sein, dass wir Jan und Peter, Peter und Jan haben..
    Die sich so reinknien, immer parat sind, alles umsetzen, die Seiten pflegen, mitschreiben beim Basistreffen als auch bei Lesungen in der Bücherei, zurückhaltend sind, oft den Aufruhr glätten, neutral sind und absolut vieles mehr.
    Einen grossen Dank gilt auch den „Aktivisten“ die immer wieder neue Vorschläge machen und die auch immer gut ankommen, was die Teilnahme auch wiederspiegelt..
    Wenn „diese“ Menschen nicht wären, würde ZWAR nicht so reflektieren. Sei es vom „Segeltourn“ bis hin zur Besichtigung „Kölner Dom von unten“ …
    Und den Leitern der viele Angebote ein grosses DANKE, dass auch da manche über sich hinausgewachsen sind.
    Bin gespannt, wenn und wann wir uns wiedersehen…
    Liebe Grüsse Sabine

  • 21. April 2020 um 15:44
    Permalink

    Literaturhinweis(e) unter anderem: Die neuen Paten, Heyne Verlag, 2017

    Die Herren sind uns nicht erst seit Corona bekannt. In der Reihe fehlt Jair Bolsonaro.
    Ein neues Buch würde noch mehr über deren Machenschaften in dieser Krise
    enthüllen.
    Ich kenne das Buch nicht, bin jedoch sicher, darin Bekanntes zu finden, danke Peter aber für den Literaturhinweis.

    Weniger aufregend, dafür sehr informativ sind sicher Bücher über Hühner!!!
    Auf die Fottttos der Blumen aus deinem Garten bin ich sehr gespannt.
    Die „Spiele“ will ich hier gar nicht erwähnen 😉
    Lieben Gruß
    Fine

    • 23. April 2020 um 7:08
      Permalink

      Hallo Fine,

      ich finde es total interessant, dass sich beim Lesen von „Die Entdeckung der Landschaft“ und „Die Tore der Welt“ die Inhalte ergänzen. Bestimmt kannte Ken Follett das Buch auch.
      Ich meine damit die Veränderung der Landschaft durch Landaufteilung und Landnutzung aufgrund der gesellschaftlichlichen Strukturen. Im ersten Buch werden die Zusammenhänge aus wissenschaftlicher Sicht beschrieben, im Roman werden sie angewandt.

      Mit den Spielen und den Fottttos habe ich mich jetzt wohl unter Druck gesetzt. Gut Ding…
      Solange hier auf der Webseite genug los ist, halte ich mich gerne etwas zurück. Und die geplanten Spiele wollen ja auch zunächst gespielt und fotografiert werden. Das kann dauern, aber die Corono Krise wird auch dauern. Also ist Zeit genug.
      Mit den Fotos vom Garten erfreue ich euch dann, wenn es mal regnet, um euch aufzubauen. Lieber heute als morgen; der Garten ist ganz schön trocken.

      LG Peter

      • 25. April 2020 um 14:28
        Permalink

        Hallo Peter,

        die beiden Bücher, deren Inhalt du ansprichst, erscheinen mir sehr interessant. Leider, ich muss es sagen, sind sie mir zu wissenschaftlich und zu schwierig, um sie in Coronazeiten schlaflos nächtens zu lesen…
        Die Frage der Alternative stellt sich (für mich nicht mehr, denn ich habe das Buch schon vor einiger Zeit gelesen). Ich will dir den Titel nennen:
        Eine kurze Geschichte der Menschheit von Y. N. Harari.
        Populärwissenschaftlich? Okay! Super für Leute wie mich, die sich einen groben Überblick über die Entwicklung des Homo sapiens (Krone der Schöpfung oder Schrecken des Ökosystems?) bis heute machen wollen.

        Ansonsten treibt mich um:
        Das Leben der Hühnerbrüder oder auch der
        Insektensommer von NABU

        Lass es regnen!
        Liebe Grüße
        Fine

  • 2. März 2021 um 17:31
    Permalink

    Hallo liebe wanderbegeisterte Zweier-Teams,

    die Sonne lacht, der Körper braucht Bewegung, die Seele Abwechslung …
    Was liegt da näher, als sich auf die Socken zu machen zu neuen Ufern, diesmal Unterbacher See, Treffpunkt Parkplatz Südufer, Am Kleinforst … bei Peters Biergarten (der leider natürlich geschlossen ist. Ortskundige treffen sich auch gerne woanders).
    Wunderschöne, abwechslungsreiche Rundwanderstrecke um den See (ca 7 Kilometer) mit vielen Möglichkeiten, Enten, Schwäne und Vögel zu beobachten. Nehmt euer Fernglas mit! Bänke gibts auch und während der Woche auch Plätze darauf…
    Ach, transportables, wohlschmeckendes Fingerfood ist ganz einfach herzustellen: Schaut bei „Blätterteigschnecken“, da gibts verschiedene Variationen.
    Lasst es euch gutgehen …
    Grüße von Josefine

Schreibe einen Kommentar